Gartenarbeiten im Herbst

Solange im Boden kein Frost ist, kann gepflanzt werden. Neu gekaufte Bäume, Ziersträucher, Obstgehölze sowie Rosen und Stauden können jetzt eingepflanzt werden. Aber auch für Pflanzen im Garten, die an eine andere Stelle umgesiedelt werden sollen, ist der Herbst die beste Zeit zum Umpflanzen. Wichtig nach allen Pflanzarbeiten: ein ausgiebiges wässern ist notwendig.

Rosen können durch Anhäufeln mit lockerer Erde, empfindliche Stauden mit Laub und Gräser durch zusammenbinden vor Frost geschützt werden.

Nur wenige Kübelpflanzen können einige Minusgerade ertragen, die meisten erfrieren allerdings, deshalb sollten sie jetzt an einen frostfreien Ort gebracht werden.

Blumenzwiebeln können bis November in den Boden gesetzt werden. Dann erfreuen sie uns im Frühjahr mit ihren bunten Blüten. Knollenblumen und Zwiebelpflanzen die im Sommer blühten z.B. Dahlien müssen jetzt auch aus der Erde raus, abtrocknen und frostfrei gelagert werden.

Das bunte Herbstlaub sollte von Wegen wegen der Rutschgefahr und vom Rasen wegen Pilzbefall und Fäulnis entfernt werden, ansonsten schützt eine Laubschicht Boden und Pflanzen in den Beeten. Unter Hecken und Sträuchern bietet Laub Überwinterungsplätze für Igel und Insekten sowie Nahrungsangebote für Vögel und andere Kleintiere.

  

Kommt mit ins Zauber-Garten-Land

 

Wir von A&Ö bieten ein großes Gartengelände mit Erlebniselementen und Biotopen in Huchting beim Bürger- und Sozialzentrum. Da ihr zur „Coronazeit“ nicht direkt zu uns rauskommen könnt, bringen wir mit dieser Schatzkarte und einem kleinen Abenteuer unser Gelände zu euch und erzählen von einer alten Legende: In einer längst vergessenen Zeit als Zwerge,

Trolle und Drachen noch nicht in Märchenbüchern oder Gruselgeschichten verbannt waren, gab es ein magisches Land voll Zauber und Abenteuer. Der Legende nach war die Quelle allen Lebens im Zauberland ein Schatz von unermesslichem Wert, der seit jeher von den Zwergen verwahrt wurde. Doch Habgier und das Streben nach Macht zerstörten nach und nach dieses magische Land. In einer gewaltigen Schacht, zwischen den einst so friedlich lebenden Wesen, entbrannte ein riesiges Feuer. Der kostbare Schatz verschwand in den Flammen und mit ihm auch die Zauberkraft des Märchenlandes. Schließlich geriet es in Vergessenheit … Vor einigen Tagen fand man nun diese Schatzkarte auf dem A&Ö Gelände. Angeblich soll ein Mitglied des Zwergenrates den Schatz aus den Flammen gerettet und sicher versteckt haben. Taucht ein in dieses Zauberland, schaut euch die Schatzkarte genau an und beantwortet folgende Fragen:

1. Stellt euch vor ihr seid der Zwerg, wo hättet ihr den Schatz versteckt?

2. Wie viele Tier entdeckt ihr auf der Karte und welche?

3. Wie viele Fabelwesen könnt ihr finden?

4. Wo wächst der Fliegenpilz?

5. Wie viele Skelette sind auf der Schatzkarte?

6. Wo würdet ihr euch verstecken, wenn plötzlich ein böser Zauberer erscheinen würde?

Vielleicht habt ihr auch Lust eine eigene Geschichte über ein Abenteuer in diesem Zauberland zu schreiben!

Schickt uns eure Antworten, wir verlosen unter den kreativsten Einsendungen eine Führung auf unserem A&Ö-Gelände mit eurer Kindergartengruppe oder Schulklasse!

An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !